Bassini - Das Kontrabass-Seminar für Schüler und Laien aller Leistungsstufen
Bassini - Das Kontrabass-Seminar für Schüler und Laien aller Leistungsstufen

Jörg Linowitzki

Schon als Kind war Jörg Linowitzki Preisträger verschiedener Wettbewerbe. 1975 gewann er den Musikpreis der Possehl-Stiftung und ging 1976 als Stipendiat der Herbert von Karajan Stiftung an die Orchesterakademie des Berliner Philharmonischen Orchesters.


Er spielte unter der Leitung unzähliger weltberühmter Dirigenten, bis er 1977 als stellv. Solobassist an das Sinfonieorchester des NDR wechselte, dem er unter der Leitung von Kl. Tennstedt, G. Wand und J.-A. Gardiner bis 1995 
angehörte. 1995 bekam Linowitzki den Ruf auf eine Kontrabass- Professur an der Musikhochschule in Lübeck.

 

Er ist weiterhin von vielen Orchestern gefragt und gibt Meisterkurse in Deutschland, Europa und in Japan. Jörg Linowitzki tritt als Solist auf und wird von zahlreichen bekannten Klaviertrios oder Streichquartetten zur Interpretation von Werken mit Kontrabass eingeladen.

 

Als Gründungsmitglied des Linos Ensembles widmet er sich seit über 30 Jahren der gemischten Kammermusik, unternimmt Konzertreisen durch die ganze Welt und ist Gast internationaler Festivals. Sein Schaffen wurde von allen deutschen Rundfunkanstalten produziert und ist auf über 40 CD-Einspielungen zu hören. 

Von 1996 bis 2011 war er Vizepräsident der Musikhochschule Lübeck, ist bis heute ihr „Director of foreign affairs“ und widmet sich der höheren Musikausbildung in ganz Europa als Generalsekretär der AEC (Association Europèenne des Conservatoires, Academies de Musique et 
Musikhochschulen).

 

Seit 4 Jahren ist er außerdem Präsident der ABAM (Association of Baltic 
Academies of Music), einem Zusammenschluss von 17 Musikhochschulen im Ostseeraum.