Bassini - Das Kontrabass-Seminar für Schüler und Laien aller Leistungsstufen
Bassini - Das Kontrabass-Seminar für Schüler und Laien aller Leistungsstufen

Ingo Burghausen

     erste Ausbildung auf dem Kontrabass an der Volkskunstschule Jena bei Manfred Dorn
1983-1988   Kontrabass-Studium an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar bei Gunter Fischer und Horst-Dieter Wenkel
1987   Diplom beim "Internationalen Johann-Matthias-Sperger-Wettbewerb" für Kontrabass in Michaelstein (Deutschland)
seit 1988   Solokontrabassist der Anhaltischen Philharmonie Dessau
    Lehrbeauftragter im Fach Kontrabass an der Musikschule Dessau
1991   Referent bei der "Internationalen Kontrabass-Woche" in Mittenwald (Deutschland)
    Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendien-Stiftung in Bayreuth
    "1. Bassgeigen-Weihnacht" - ein Programm für Kinder und Jugendliche
seit 1991   Arbeit mit Kinderkontrabässen
seit 1992   Initiator und künstlerischer Leiter des "Bassgeigengala" -
jährlicher Kammermusik-Kurs und Workshop sowie Kontrabass-Orchester Dessau
1993   Live-Mitschnitt eines Kontrabass-Recitals in Bremen durch Radio Bremen mit      Reinhard Wolschina (Klavier) - Werke von Wolschina, Eccles, Koussevitzky, Bottesini
seit 1993   Dozent beim Landes-Jugendorchester des Landes Sachsen-Anhalt
1991-2000   Mitglied im Collegium Instrumentale Dessau
seit 1996  

Präsidiumsmitglied des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt

   

Vorsitzender des Ausschusses Orchesterarbeit (seit 2003

1997  

Heinrich-Heine-Programm mit dem Schauspielensemble des Anhaltischen Theaters Dessau

seit 1998   Juror beim Wettbewerb "Jugend musiziert"
seit 2004   Projektarbeit im Bereich musisch-ästhetische Bildung an Grundschulen / AG Kontrabass
    Dozentur an der Landesmusikakademie Sachsen-Anhalt (2004) und Berlin (2005/06)
    zahlreiche Konzerte mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau, dem Ensemble
>Neue Musik Weimar< und dem >Laurentius-Kammerorchester<,
Aufführungen von Werken von Dittersdorf, Bottesini, Röttger, Sperger, Ockert und Mozart
    Uraufführungen solistischer und kammermusikalischer Werke von W. Schmorl,
P. Mai, J. Reiche und Ch. Ockert
    zahlreiche solistische und kammermusikalische Konzerte in Deutschland, u.a.:
  • Soloprogramm "Mit dem Kontrabass um die Welt" (Werke von Rabbath, Teppo, Wolschina, Burghausen, Fryba, Gajdos)
  • Kontrabass und Orgel - mit M. Apitz, K.-J. Teutschbein, R. Heintz und W. Elger
  • Violine und Kontrabass - mit H. Babe
  • Kontrabass und Klavier - mit R. Wolschina, W. Kind, Th. Kunath
    Mitglied im Salonorchester "Papillon" sowie in mehreren Ensembles des
Anhaltischen Kammermusikvereins
    langjährig eigene Solo- und Kammermusikprogramme für Kindergärten und Schulen, z.B. "Lommelchen", "Knusper, knusper, Kontrabass", "Foxtrott", "Romanze mit dem Kontrabass"
    Herausgabe von >3 Stücke aus Thüringen< für Kontrabass solo (Musikverlag Bellmann)
    Rundfunkproduktionen als Autor über Sergej Koussevitzky
    zahlreiche Veröffentlichungen in den Zeitschriften "Das Orchester" und "Üben und Musizieren", bei der >International Society of Double-Bass< (ISB) sowie bei der dänischen Kontrabass-Gesellschaft
2007   Dozent beim Bassini Kontrabass-Seminar in Lindow (Mark)